Zypernreise August 2023


Ich bin immer noch dabei all die Eindrücke zu verarbeiten und mit dem Herzen bin ich noch in Zypern. Mein Kopf arbeitet ununterbrochen daran, Lösungen für all die armen Seelen dort zu finden…
 
Aber fangen wir von vorne an. Wir haben zwei Tage lang die Katzen in der Auffangstation «Tower of omens» besucht. Ein paar Katzen waren etwas scheu, aber grundsätzlich sind es wirklich wahnsinnig tolle und dankbare Katzen, die jede Aufmerksamkeit geniessen. Hier ist mein Herz schon etwas gebrochen, denn Themis macht grundsätzlich fast alles alleine und da bleibt einfach keine Zeit, um jeder Katze die Aufmerksamkeit zu geben, die sie so gerne möchte.
 
Larnaca ist wirklich voll mit Katzen und wenn ich euch sage, dass an jeder Ecke eine Katze sitzt, ist es definitiv nicht übertrieben. Deshalb haben Danjana und ich natürlich auch die Katzen auf der Strasse gefüttert und haben dabei eine Unmenge an Futter verbraucht. Ich bewundere die Tierschützer hier wirklich sehr, die dies tagtäglich ertragen müssen und oft kein Geld mehr haben, um weiteres Futter zu kaufen. Denn nicht nur die Menge an Katzen ist unglaublich, die Preise in Zypern sind übertrieben hoch! Grundsätzlich kostet das Futter mehr oder gleichviel wie bei uns in der Schweiz!

 

Vom 3. Tag an, waren wir dann in der neuen Auffangstation «Cats lair». Hier leben noch mehr Katzen und die Kleinen müssen in Käfigen ausharren, weil schlicht weg der Platz fehlt und man nicht einfach alle zusammenwerfen und ihre Gesundheit aufs Spiel setzen kann.

Es ist fast unerträglich dies zu sehen, aber wie soll es anders gehen? Hätten wir eine bessere Lösung, würden wir diese umsetzen. Es bleibt zu hoffen, dass endlich mehr Katzen kastriert werden, die ein oder andere Katze ein Zuhause findet und hoffentlich immer genug Spenden für Futter und Tierarztbesuche eingehen. Denn auch hier sind es einfach wundervolle Wesen, die mit so wenig zufrieden sind.
An diesem Ort habe ich auch die Hündin Raya getroffen, über welche wir in den sozialen Medien berichtet haben. Auch für sie sind wir dabei, eine Lösung zu finden.

In der Hoffnung, dass die Tiere von «Larnaca Cat Rescue» weiter unterstützt werden, sende ich euch liebe Grüsse,

Sandy (Vereinsmitglied und Helferin)